03.07. – 25.07.2020 | ART-Verkostung

Die Ausstellung widmet sich den Vorstellungen zeitgenössischer Künstler und Künstlerinnen, die das Thema Essen für sich gewählt haben. Die Gedanken der Künstler kreisen um unterschiedliche Themen wie Ästhetik und Hässlichkeit des Essens, moderne Konsumkritik, Fast-Food und Gesundheitswahn. An der Ausstellung nehmen Künstler und Künstlerinnen  aus Deutschland, Russland und Bulgarien teil: Maya Aschinyants | Desi Weiterlesen…

13.03. – 30.05.2020 | FußballKUNST

Die Ausstellung „FußballKUNST“ ist bis 29. Mai 2020 verlängert. Außerhalb des Spielfeldes verwandelt sich Fußball zu einer Subkultur mit eigenen Symbolen, Sitten und Bräuchen. Fußball inspiriert Millionen von Menschen, Künstler haben ihre eigene Sicht auf dieses Thema. In der Ausstellung „FußballKUNST“ wird Fußball zum kulturellen Phänomen. Das ästhetische Universum dieses Weiterlesen…

28.02 – 07.03.2020 | Zerfallendes Paradies | Natalia Konradova

Natalia Konradova ist Berliner Künstlerin und Medienhistorikerin. In der Ausstellung „Zerfallendes Paradies“ tritt sie als Künstlerin und Kuratorien auf. Mittelpunkt der Ausstellung sind historische kaukasische Wandteppiche (kilims), begleitetet von eigenen Werken der Künstlerin, welche sie nach ähnlichen Motiven gestaltet hat.   Die ausgestellten Wandteppiche sind Musterstücke der naiven Kunst der 1. Hälfte des XX. Jahrhunderts. Ein Weiterlesen…

28.02 | 19.00 Vernissage zur Ausstellung „Zerfallendes Paradies“ Natalia Konradova

Natalia Konradova ist Berliner Künstlerin und Medienhistorikerin. In der Ausstellung „Zerfallendes Paradies“ tritt sie als Künstlerin und Kuratorien auf. Mittelpunkt der Ausstellung sind historische kaukasische Wandteppiche (kilims), begleitetet von eigenen Werken der Künstlerin, welche sie nach ähnlichen Motiven gestaltet hat.   Die ausgestellten Wandteppiche sind Musterstücke der naiven Kunst der 1. Hälfte des XX. Jahrhunderts. Ein Weiterlesen…

07.02 – 27.02.2020 | Spanisches Mosaik | Eva-Maria Köhler

Die Künstlerin Eva-Maria Köhler wurde 1952 in einem Dorf zwischen Dresden und Berlin geboren. Sie hat an der Greifswalder Universität Sprach- und Literaturwissenschaft studiert und später eine Webausbildung bei Edith Schaar in La Floresta (Spanien) gemacht. Seit 2004 nimmt Eva-Maria Köhler regelmäßig an Gemeinschaftsausstellungen teil. Eigene Ausstellungen hatte sie in Katalonien und auch in Deutschland.